Sichtbarkeit des Unternehmens im Internet erhöhen

1 Comments

April 3, 2015

Tipps für Freiberufler und Kleinunternehmer

Tipps für selbständige Unternehmer – kleine und mittlere Unternehmen – Tipps für Freiberufler und Kleinunternehmer: Unternehmen im Internet bekannt machen und die Webseite auf Platz eins bei Google bringen ist der Wunsch der meisten Unternehmer und Selbstständigen. Jeder weiß, dass man im Internet gefunden werden muss. Ansonsten ist die Firma für potentielle Kunden, die im Internet suchen, schlichtweg nicht vorhanden.

Deshalb ist auch der alleinige „Besitz“ einer Webseite zu wenig. Ohne Besucher, die täglich in bestimmter Anzahl auf Ihre Webseite aufmerksam werden, bringt sie nicht die erhofften Ergebnisse, d.h. Kunden.

Mit den richtigen Maßnahmen ist es allerdings möglich, die Webseite bei Google auf die Seite 1 zu bringen. Dies muss auch das Ziel sein. Eine hohe Anzahl an Besuchern auf der Internetseite ist der Garant für Aufträge und hohe Umsätze.

Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) ist eine Möglichkeit, die Sichtbarkeit im Internet zu steigern. Im Interview mit dem SEO-Dozent Jeroen Smid werden einige Aspekte dieses Themas besprochen. Viel Spaß.

http://seodozent.com/

Tipps für selbständige Unternehmer – kleine und mittlere Unternehmen – Tipps für Freiberufler und Kleinunternehmer

 Unternehmen im Internet bekannt machen

Der Hauptzweck einer Firma ist es, ihren Nutzen – egal ob mittels Produkten oder Dienstleistungen – an Kunden zu verkaufen. D.h. für Unternehmer und Selbstständige, dass sie in der Regel ständig neue Kunden benötigen. Die Suche nach potentiellen Interessenten, die schlussendlich Kunden werden können, gestaltet sich jedoch immer schwieriger.

Mit den herkömmlichen Methoden der Werbung in Zeitschriften, Tageszeitungen, Flyer, oder im Radio und Fernsehen, erreicht man immer weniger Menschen. Vor allem sind die Kosten, die dafür ausgegeben werden müssen, sehr hoch. Die hohen Investitionen hält kleine und mittelständische Unternehmen meist davon ab, große Kampagnen zu „fahren“ – was ein weiteres Problem darstellt, worauf ich aber hier nicht eingehe.

Ein zusätzliches Problem der „alten“ Methoden ist es, dass es nach einer Werbe-Aktion keine vernünftigen, auswertbaren Daten gibt, die Ihnen glasklar zeigen, wie erfolgreich eine solche Kampagne gewesen ist. Wenn Sie nämlich wüssten, wie viele Menschen die Anzeige gesehen haben, wie viele davon aufgrund der Anzeige welche Schritte unternommen haben und wie viele schlussendlich zugeschlagen, also gekauft haben, könnten Sie optimieren und dadurch bei weniger Kosten mehr erreichen.

Und gerade dieser soeben beschrieben Punkt ist bei Kampagnen im Internet so genial. Hier können Sie alles nachverfolgen und auswerten.

Webseite auf Platz 1 bei Google

Tipps für selbständige Unternehmer – kleine und mittlere Unternehmen – Tipps für Freiberufler und Kleinunternehmer: Um jetzt nicht enorm auszuholen, erwähne ich hier nur, dass sie mit verschiedensten Werbemaßnahmen im Internet Besucher auf Ihre Webseite bringen können. Das kann über Google Anzeigen (sog. Adwords) oder Anzeigen auf den verschiedensten Social Media Plattformen, wie zum Beispiel Facebook, geschehen.

Kurzfristig für den schnellen Erfolg sind solche bezahlte Kampagnen sicher sinnvoll. Allerdings sind die Kosten meist sehr beträchtlich, weshalb Selbstständige und kleine Unternehmen oft andere Möglichkeiten suchen.

Suchmaschinenoptimierung

Um nicht immerwährend hohe Kosten für Werbemaßnahmen zu haben, und vor allem um sich langfristig eine sehr gute Basis zu schaffen, um im Internet immer präsenter zu werden, ist die richtige Vorgehensweise wichtig.

Deshalb müssen sämtliche Aktivitäten des Unternehmens darauf ausgerichtet sein, um mittelfristig auf die erste Seite der Google Suche zu kommen.

Eine ganz klare Ausrichtung ihrer Dienstleistung bezogen auf ihre Kunden ist hier enorm entscheidend. Die ersten Fragen die Sie sich stellen sollten sind deshalb folgende:

  • Was genau hat mein Kunde davon, wenn er meint Produkt bzw. meine Dienstleistung kauft?
  • Was genau macht den Unterschied zu meinen Mitbewerbern?
  • Warum soll ein potentieller Kunde gerade auf meinen Link klicken?
  • Was tippt der potentielle Kunde Suchfeld bei Google ein?
  • Wie und was sucht ein potentieller Kunde?

Wenn Sie diese Fragen beantworten, dann können Sie genau herausfinden, welche Keywords (Schlüsselwörter) die Ihren sind. Egal ob sie nun Artikel schreiben oder auch hin und wieder Anzeigen schalten, konzentrieren sie sich auf ein, zwei oder Keywords.

Tipps für selbständige Unternehmer – kleine und mittlere Unternehmen – Tipps für Freiberufler und Kleinunternehmer

Im Internet gefunden werden

Der größte Fehler, der gemacht wird, ist der, dass man sich nicht auf wenige Schlüsselwörter konzentriert. Die meisten Firmen bieten ja ein sehr breites Spektrum an. Wenn aber zum Beispiel in einem Artikel das ganze Spektrum des Unternehmens beschrieben wird, kann keine Suchmaschine der Welt raus finden, wo der Schwerpunkt liegt. Wann soll Google Sie dann anzeigen?

Wenn Sie also mehrere Produktschienen oder Dienstleistungsbereiche haben, und somit verschiedene Zielgruppen oder Käuferschichten ansprechen, dann müssen Sie, um Erfolg zu haben, für jedes dieser Teilbereiche eigene Keywords finden und dementsprechende Webseiten, Blogs usw. aufbauen.

Im Interview Video mit Jeroen Smid erfahren Sie, wie Sie erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung betreiben können, worauf Sie achten, und welche Möglichkeiten Sie haben.

Jeroen Smid ist SEO-Dozent in Berlin und bildet interessierte Menschen in Seminaren mit bisher Dutzende Berliner bildet interessierte bildet interessierte Menschen in Seminaren und Workshops aus. Die längste Ausbildung dauert drei Monate. Informationen dazu finden Sie auf der Webseite http://seodozent.com/

Freue mich auf Ihren Kommentar

Ihr Alfons Burtscher

Tipps für selbständige Unternehmer

kleine und mittlere Unternehmen

Tipps für Freiberufler und Kleinunternehmer

 

Teilen macht Freude

About the author 

Alfons Burtscher

Seit über 10 Jahren als Unternehmensberater und Coach in kleinen und mittleren Firmen unterwegs, begann er 1997 nebenberuflich und seit 2009 hauptberuflich selbständig zu arbeiten. Was früher überhaupt kein Thema war, wurde im Laufe der Angestelltenjahre immer mehr zu einem starken Wunsch. Er kennt daher die Ängste, Zweifel und vor allem den inneren kleinen Schweinehund, der nicht aus seiner gewohnten Komfortzone raus will. Mit seinen Artikeln möchte er Menschen helfen, die den Schritt in die Selbständigkeit machen wollen oder bereits vollzogen haben, damit sie den Erfolg erlangen, den sie anstreben. Sein Motto: "Lerne, aber behalte es nicht für dich, damit die Welt davon profitiert."

Leave a Repl​​​​​y

Your email address will not be published. Required fields are marked

3 + 6 =

  1. Internet-Marketing ist das wichtigste Thema überhaupt, wenn man seine Produkte oder Dienstleistungen an den Mann oder die Frau bringen will. Von vielen Firmen und Selbsständigen wird diese Umsatzbringende Instrument immer noch unterschätzt.
    Aber in Zeiten von Panda und Penguin halte ich es für eine Illusion, das man sich entsprechendes Wissen über SEO, OnPage und OffPage Optimierung durch Seminare oder Bücher aneignen kann um so unter die Top 10 zu gelangen.
    Natürlich ist es wichtig die Grundlagen zu kennen, aber wenn nicht schon ein gewisses Grundwissen vorhanden ist, dürfte es ohne zusätzliche professionelle Hilfe recht schwer werden entsprechend mit seinen Keywords zu ranken (von denen man übrigens auch mehr als ein oder zwei haben sollte).

    Reply

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Title Goes Here


Get this Free E-Book

Use this bottom section to nudge your visitors.