Der richtige Name für die Firmen-Webseite

5 Comments

Januar 22, 2013

 
Die richtige Domain ist für Neugründer und bereits selbständig tätige Menschen gleichermaßen wichtig. Diese entscheidet in der heutigen Zeit – meist mehr wie man glaubt – über Erfolg und Misserfolg eines Unternehmens.

Dass eine Firma oder ein Selbständiger eine eigene Webseite braucht, muss ich – denke ich – nicht extra erläutern. Einzige Ausnahme: Bei der Eröffnung – und auch in Folge – laufen Ihnen die Kunden die Türe ein. Das kenne ich zwar nur von Apple oder Kaufhausketten, wenn ein neues Produkt oder ein besonderes Angebot angepriesen wird.

Kundengewinnung per Internet

Sollten Sie jedoch mehr Kunden benötigen, egal ob Sie ein kleines regionales Geschäft haben oder ein Internetgeschäft, ist es ratsam, das Web für die Kundenakquise einzusetzen. Einmal richtig eingerichtet, leistet dieser „digitale Mitarbeiter“ seine Dienste rund um die Uhr, 365 Tage lang. Darauf sollten Sie keinesfalls verzichten.

Natürlich benötigt es entsprechende Marketingaktivitäten über Zeitungen, Broschüren, Visitenkarten, Rundfunk, usw. oder eben auch im Internet (z.B. Bsp. Fanpage auf Facebook, nutzen der wichtigsten Social Media Portale, Werbung über google-adwords, usw.), um überhaupt etwas bekannt zu werden. Dieses Thema werde ich jedoch in einem anderen Artikel aufnehmen.

Führt „lieschen-mueller.de“ zum Erfolg

Einer der wichtigsten, leider schwer unterschätzten, Punkte für unternehmerischen Erfolg in der heutigen Zeit ist, die Wahl der Domain. Stellen Sie sich vor, Lieschen Müller will ein Modegeschäft in Ihrer Kleinstadt eröffnen. Sie hat gute Ideen, wie Sie mit Aktionen und Events regionale Kunden anlocken kann. Es klappt Anfangs auch ganz gut (weil Menschen neugirig sind), aber dann ist plötzlich „tote Hose“. Sie hat sogar eine Webseite machen lassen. Unter lieschen-mueller.de  hat sie Fotos der Eröffnung und die momentanen Schnäppchen angeführt. Aber kaum jemand verirrt sich auf ihre Webseite. Warum wohl?

Lieschen Müller hat gedacht, wenn Neckermann,  McDonals oder auch Ikea oder Apple ihre Namen für die Domain verwenden, dann muss das doch auch bei ihr funktionieren. Tut es aber nicht.

Wer kennt deine Firma?

Wenn der Bekanntheitsgrad so hoch ist, wie bei genannten Unternehmen, MÜSSEN SIE sogar eine Domain mit ihrem Namen haben, da Ihre Kunden ihren Firmennamen in die Suchmaschinen eingeben. Aber wer sucht „lieschen.mueller.de“? Zu Beginn einer Unternehmerkarriere müssen Sie Ihr Angebot in den Domainnamen einbauen, nachdem Ihre Kunden suchen.

Beispiel: Fr. Müller hat sich spezialisiert auf Mode ab Größe X (oder wie die großen Größen eben heißen). Sie hat eine tolle Auswahl für Menschen, die eben einige Kilos mehr haben und die in den anderen Geschäften kaum etwas Passendes bekommen. Also: der Markt bzw. die Kunden sind da. Jetzt muss der Kunde aber noch Lieschen Müller finden.

Wie sucht Ihr Zielkunde?

Diese Frage müssen Sie sich unbedingt stellen, wenn Sie einen Domainnamen aussuchen. Er sucht vielleicht nach „Übergrößen“, „XL-Kleidung“, „Mode für Mollige“, usw. Und genau diese Worte sollten so viel wie möglich in diesem Namen stecken. Natürlich sollte die Domain nicht zu lang sein. Auch sollte man sich den Namen gut merken können.

Viele Kunden, die nicht in einem Internetshop bestellen, weil sie die Ware eben sehen, fühlen oder anprobieren wollen, suchen in einem solchen Fall auch mit dem Zusatz der Kleinstadt oder sogar des Bezirks. Darum macht es oft auch Sinn, den Namen der Region auch in den Domainnamen einzubauen.

Ein Kunde der einen Friseur sucht, gibt beispielsweise ein „Friseur Hamburg“. Da er mit dieser Suche vermutlich hunderte Adressen bekommt, wird er es dann auf seine Region beschränken und „Friseur Wandspek“ (diesen Bezirk gibt es wirklich in Hamburg) oder sogar „Friseur Hauptstraße“ eingeben.

„Damenfriseur-Wandsbek“ wäre hier sicher besser als „Friseur-Hamburg“. So erscheinen Sie bei der Kundensuche eher auf den ersten Plätzen in den Suchmaschinen. Es schaut ja kaum jemand mehr auf die hinteren Plätze.

Je besser Sie einschätzen können, wie Ihre Zielkunden suchen und bei der Domainauswahl darauf eingehen können, desto mehr Erfolg werden Sie haben.

Berücksichtigen Sie die junge Generation

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass die jungen Menschen alle mit einem Smartphone ausgestattet sind. Auch wenn Sie nicht mehr zu dieser ganz jungen Generation gehören, und es nicht glauben können, die Jungen machen es genauso. Wenn Sie eine Antwort auf eine Frage suchen, dann nehmen sie ihr Smartphone und suchen sofort im Internet. Sie suchen ein Geschäft oder ein Produkt, dann geben Sie es in die Suchmaschine ein. Erscheinen Sie und Ihr Angebot dann auf einem der ersten Plätze, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie neue Kunden erhalten.

Welche Endung ist die Richtige?

Sie wissen, das jede Domain auch eine Endung hat wie domain.de. Grundsätzlich ist der Domainname wichtiger als die Endung, da die Suchmaschinen den Namen durchsuchen. Wenn dieser themenrelevant zur Suche des Kunden passt, dann wird es angezeigt, unabhängig von der Endung. Allerdings klicken deutsche Kunden lieber auf eine .de-Adresse, weil Sie davon ausgehen, dass es sich um eine deutsche Firma handelt. Kunden, die ein Geschäft in Ihrer Region suchen, wählen natürlich auch lieber die landesspezifische Endung.

Wenn die .de-Domain allerdings vergriffen ist, können Sie ohne weiteres auch eine .com- oder .biz oder .net, usw. verwenden. Das ist weniger schlimm als eine lieschen-mueller.de-Adresse. Probieren Sie es bitte nicht aus. Ein Trick, mit dem Sie vielleicht doch Ihre Wunschadresse erhalten ist das Zufügen von Zahlen. Wenn die Domain „MeineFirma.de“ nicht erhältlich ist, fügen Sie eine Zahl hinzu und nehmen „MeineFirma24.de“ oder „MeineFirma365.de.

Tipp zum Schluss

Egal welches Unternehmen Sie haben oder gründen wollen, Sie werden sicher Mitbewerber haben, die das Internet bereits nutzen. Schauen Sie die Domainnamen Ihrer Konkurrenten an. Welches sind die Erfolgreichen? Welche Firmen stehen an der ersten Stelle bei den Suchmaschinen?

Lassen Sie sich auch beraten. Ein kleiner Fehler bei der Domainauswahl kann Ihren großen Erfolg verhindern. Es gibt auch noch andere Tools, die man zu Rate ziehen sollte, z.B. das Google-Keyword-Tool. Ein Spezialist kennt diese Werkzeuge und holt das Beste für Sie raus, und das wünsche ich Ihnen auch.

Freue mich, wenn SIe einen Kommenatr hinterlassen oder über ein „gefällt mir“. Danke.

Herzliche Grüße
Alfons Burtscher

Teilen macht Freude

About the author 

Alfons Burtscher

Seit über 10 Jahren als Unternehmensberater und Coach in kleinen und mittleren Firmen unterwegs, begann er 1997 nebenberuflich und seit 2009 hauptberuflich selbständig zu arbeiten. Was früher überhaupt kein Thema war, wurde im Laufe der Angestelltenjahre immer mehr zu einem starken Wunsch. Er kennt daher die Ängste, Zweifel und vor allem den inneren kleinen Schweinehund, der nicht aus seiner gewohnten Komfortzone raus will. Mit seinen Artikeln möchte er Menschen helfen, die den Schritt in die Selbständigkeit machen wollen oder bereits vollzogen haben, damit sie den Erfolg erlangen, den sie anstreben. Sein Motto: "Lerne, aber behalte es nicht für dich, damit die Welt davon profitiert."

Leave a Repl​​​​​y

Your email address will not be published. Required fields are marked

8 + 1 =

  1. Hallo Alfons,

    Deine Artikel ist absolut spitze und sehr informativ. Jeder, der eine Firma gründet sollte sich für diese Entscheidung wirklich viel Zeit nehmen und genau darüber nachdenken. Aber wenn er Deine Tipps beherzigt, vermeidet er ja schon die schlimmsten Fehler. Eine Adresse später zu ändern ist echt mühsam und zeitaufwendig.

    Danke für Deine Infos!
    Herzliche Grüße
    Ute

    Reply

  2. Hallo Alfons,
    wenn ich das alles vorher gewusst hätte, wäre mir einiges an Ärger erspart geblieben.
    Besten Dank für diese fundierten Informationen.

    Viele Grüße,
    Christine

    Reply

  3. Danke Ute und Christine für euren Kommentar und euer Lob.
    Auch mir sind genau diese Fehler zu beginn meiner Internet-Karriere passiert.
    Wenn sich auf der Webseite aber dann trotz Maßnahmen über längere Zeit nichts bewegt – also kaum Besucher – dann weiß man, dass etwas nicht so ganz richtig gemacht wurde;-)

    Gruß Alfons

    Reply

  4. Hallo Alfons,

    hervorragende Tips hast Du hier zusammengestellt
    für den Weg in die Selbständigkeit.
    Für den ein oder anderen eine unverzichtbare Hilfe.
    Prävention bezügl. Fehlervermeidung ist die halbe Miete.

    Beste Grüsse

    Heiner Kämpken

    Reply

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Title Goes Here


Get this Free E-Book

Use this bottom section to nudge your visitors.